Wenn du arm bist, bist du König (Dario Fo) Samstag, 13.10.2018 um 16 Uhr und Sonntag, 14.10. 2018 um 17 Uhr

Wenn du arm bist, bist du König
ein Farcenspiel nach einem alten Märchen von Dario Fo
(Dario Fo bekam 1997 den Nobelpreis für Literatur).

Dario Fo wird 1926 in San Giano am Lago Maggiore geboren, wo er frühzeitig mit Volkstheater und Erzähltradition (sein Großvater war ein bekannter Fabulatore) in Verbindung kommt. Nach Kunst- und Architekturstudien in Mailand arbeitet er zunächst im Rundfunk und debutiert 1952 als Schauspieler am Teatro Odeon in Mailand. Im selben Jahr beginnt er gesellschaftskritische Revuen zu schreiben und spielt am Piccolo Teatro. 1954 heiratet er die Schauspielerin Franca Rame. 1959 gründet das Paar gemeinsam eine eigene Theatergesellschaft mit Franca Rame als Primadonna und Fo als Textverfasser, Regisseur, Pantomime und Schauspieler. Seinen internationalen Durchbruch erzielt Fo 1960 mit „Erzengel flippern nicht“. 1970 gründet er das Theaterkollektiv La Comune, das 1974 in Mailand ein festes Theater erhält. Sein dramatisches Werk umfaßt mehr als 70 Werke, vor allem Farcen und Komödien. Zu den bekanntesten gehören „Mistero Buffo“, „Zufälliger Tod eines Anarchisten“, „Bezahlt wird nicht“, „Offene Zweierbeziehung“. 1997 erhält Dario Fo den Literaturnobelpreis. Er stirbt am 13. Oktober 2016 in Rom.