Lesung mit Musikbegleitung.

2015 hat Vera Petsch ihre ersten Gedichte veröffentlicht; immer geht es um innere und äußere Grenzen, Grenzüberschreitungen, verletzte Seelen, Lust und (Wahn)Sinn und um eine Linie am Horizont.
Leserin: Heidi Heusch, am Cello: Wolfgang Reichert
Vera Petsch ist anwesend. Für alle, die moderne Lyrik lieben.

Über Spenden freuen wir uns